Finallesen

Hallo Ihr Lieben,

bin gerade am Finallesen, bevor das Skript in Kürze ins Lektorat wandert. Aber ich dachte, ich lasse Euch mal eine kleine Szene da. Viel Spaß

»Aber so läuft das nicht, Lady«, beschimpft mich Ash immer noch.
»Wenn ich geahnt hätte, dass Sie sich wie ein Irrer aufführen würden, hätte ich Sie niemals engagiert«, schimpfe ich vor mich hin.
»Eins wollen wir doch gleich mal klarstellen.« Jetzt ist er neben mich getreten, greift nach meinem Arm und dreht mich hart zu sich um, so dass ich fast an seiner Brust gelandet wäre.
»Ich sagte Ihnen bereits, ich tue es nur, um Simon einen Gefallen zu tun. Sie haben mich nicht engagiert. Mich kann man nicht mieten, wie einen Ihrer Angestellten. Wenn Sie wollen, fahre ich Sie in Ihr Apartment zurück und dann bin ich weg. Ich habe nämlich keine Lust mehr auf Ihre kindischen Spielchen. Aber ich hoffe, Sie haben auch daran gedacht, dass Sie dann allein sind, ohne Schutz und ich kann Ihnen versichern, wenn ich einmal aus der Tür raus bin, komme ich nicht mehr zurück.«
Ich spüre, dass er es ernst meint und ich kann mir nicht leisten, dass er geht. Ich brauche diesen Mann, nicht nur als Beschützer.
from Facebook Holly Summer
via IFTTT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.